Triggerpunkte von Mengenschwankungen mit ML erkennen

Das Jahr 2020 brachte viele unerwartete Herausforderungen, vor allem Logistikdienstleister waren stark "positiv" betroffen. Der zunehmende E-Commerce der letzten Jahre und das damit bis dahin verbundene kontinuierlich ansteigende Wachstum der Paketmengen markierte im Frühjahr schlagartig Rekordzahlen.

Gleichzeitig steigen auch die Anforderungen bezüglich Pünktlichkeit, Flexibilität und Umweltschutz konsequent an - neue Herausforderungen fordern innovative Lösungsansätze.

Um unter Berücksichtigung dieser sich stetig ändernden Kundenbedürfnisse sowie der manuell kaum berechenbaren Entwicklung der Sendungsmengen wettbewerbsfähig zu bleiben ist eine belastbare Vorhersage des Sendungsaufkommens essentiell - hier setzen die Experten des myVision-Netzwerks an:

State-of-the-art Methoden des maschinellen Lernens führen zu automatisiertem Erkennen von Triggerpunkten, die eine dynamische Vorhersage von Mengenentwicklungen ermöglichen. Durch bessere Planbarkeit werden Unternehmensziele optimiert und Kunden sowie Lieferanten profitieren gleichermaßen - nur gemeinsam kann eine Deckelung der Gesamtkapazität des Marktes verhindert werden.

  • Management von Entwicklung >

    Zwei Seiten einer Medaille Führungskräfte haben sowohl die Effizienz des daily business sicherzustellen als auch gleichzeitig die Effektivität ihrer Organisation mehr...
  • Management von Projekten >

    Pro-Aktivität als Wettbewerbsvorteil Die Reaktion auf die Schnelllebigkeit unserer Zeit besteht in einer steigenden Pro-Aktivität unserer Unternehmen – aktiv und vorausschauend mehr...
  • Management von Prozessen >

    Erlebbare Veränderung Veränderungen gelten nur dann als erfolgreich abgeschlossen, wenn sie auch im Unternehmen gelebt werden. mehr...
  • Management von Instrumenten >

    IT als Dienstleister oder …? Unternehmen, die ihre IT vor allem als Unterstützung der aktuellen Prozesse und Abläufe ausgerichtet haben, setzen mehr...
  • 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.